Eine gesunde Bildungsentwicklung benötigt Freiheiten. Damit sind nicht die Pausen zwischen Lerneinheiten gemeint, sondern echte Freiräume. Dazu gehören selbstbestimmte Lehrinhalte, Kommunikation auf Augenhöhe, Freiarbeiten und soziale Kompetenzen auf- und ausbauen.

Das gesamte mein montessori Team sorgt mit seiner Arbeit für einen Platz und eine Grundschule mit solchen Freihheiten. Die wichtigsten Grundzüge unseres Denkens und Wirken möchten wir gern vorstellen.

Ein Kollektiv lauter motivierter Menschen

Egal ob Pädagoge, Hausmeister, Schulleiter, Reinigungs- oder Küchenkraft – wir alle möchten “mitmachen”, um die optimalen Voraussetzungen für eine gesunde Bildung und Entwicklung zu schaffen.
Natürlich wissen wir, dass jeder Mensch auch seine Schwächen hat, doch bei mein montessori machen genau diese Unterschiede eine starke Gemeinschaft aus.

Vor allem in der Zusammenarbeit mit den Eltern liegt unser wertvollstest Gut. Absprachen, gegenseitige Hilfe und gemeinsames Handeln sorgen für Verständnis, fachliche Richtigkeit und den notwendige Spaß an der Erziehung. Diesen Gedanken an die Kinder weiterzutragen, funktioniert nur, weil wir es tagtäglich vorleben.

Jeder wird gesehen, gehört und gefördert

Wir möchten jedem Kind die Entwicklungsmöglichkeiten geben, die es verdient. Dazu gehören auch die vermeintlich kleinen Details, wie beispielsweise die richtige Auswahl des Lernortes. Manch ein Schüler nimmt Inhalte und Zusammenhänge besser wahr, wenn er dabei im Freien sitzt. Weitere Faktoren sind die Verfügbarkeit verschiedener Lernmaterialien, sowie unterschiedliche Lösungsansätze für eine Herausforderung.

Hinzu kommt die permanente Reizüberflutung in der täglichen Umwelt. Sie erschwert es manchen Kindern zwischen wichtigen und unwichtigen Dingen zu unterscheiden. Dies im Einzelfall zu erkennen und individuell auf diese Entwicklungen einzugehen, ist ebenso Teil unseres Konzeptes und dient nicht nur zur Erfüllung des Lehrplans, sondern auch für den optimalen Weg bis zu diesem Ziel. Denn nicht der Lehrplan, sondern das Kind, sowie ein eigenständiges und selbstverantwortliches Lernen stehen im Fokus.

Gemeinsam ist unsere Stärke

Die reale Welt kann nur gut funktionieren, wenn wir sie gemeinsam gestalten. Niemanden auf diesem Weg zu verlieren ist uns eines der größten Anliegen. Bei mein montessori haben wir Voraussetzungen geschaffen, um bspw. auch Kindern mit erhöhtem Förderbedarf eine kindgerechte Bildung zu ermöglichen.

Neben unserem Fachpersonal und den kleinen Unterrichtsgruppen, sind ebenso Motivation und Verständnis Puzzlestücke zu unserem Erfolg. Mit unserem Inklusionsgedanken verfolgen wir den Wunsch Maria Montessoris; jedes Kind als Persönlichkeit mit eigenen Eigenschaften wahrzunehmen und mit den richtigen Methoden das Lernen und Bildung spannend zu gestalten.

Kreativität macht Spaß und löst Probleme

Wem viel auffällt, fällt viel ein. Was ziemlich banal klingt, ist allerdings schon der Schlüssel zur Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit. Ein Bewusstsein für die eigene Wahrnehmung und ein Entdeckerdrang sind oft der Anfang einer Bildungsreise, welche dem Schüler Spaß macht. Unsere kreativen Lernmaterialien sind hierbei nur eines von vielen Instrumenten, die uns zu Verfügung stehen.

Wir verfolgen ganz gezielt eine Denk- und Handlungskultur, die sowohl Freiraum, als auch Motivation zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit fördert. Intrapersonelle Prozesse sind dabei genauso wichtig, wie die gemeinsame und zielführende Lösungen.

Gemeinsam lässt sich Kreativität nicht nur besser erleben und ausprobieren, sie löst Konflikte in der Gruppe auch viel reibungsfreier und einfacher. Diese Fähigkeiten sind wie ein Vorsprung für das zukünftige Leben